Skip to main content

Konfektionierung

EMKA produziert Gummiprofile, Trägerprofile, Hohlkammerdichtungen sowie Lippendichtungen in den unterschiedlichsten Härten. Dabei können Schlingen- und Rollschnittband, gestanzter Stahl und Verstärkungen aus Textilfäden eingearbeitet werden. In der Weiterverarbeitung ist es möglich Fixlängen, Ringe und Eckrahmen zu fertigen. Das Aufbringen von Klebeband, Gleitlack oder Beflockung, sowie Spezialummantelungen für die Elektro-Magnetische-Verträglichkeit (EMV-Dichtungen) runden das Angebot ab.

Informationen zu Rahmen und Ringen

Fertig konfektionierte Rahmen und Ringe nach Wunsch des Kunden.
Zu den bekannten Profilen in Fixlängen bieten wir auch viele Konfektionsmöglichkeiten an. So können für Rahmen und Ringe, die Stoß- und Eckenverbindungen verklebt, filmvulkanisiert oder durch Injection Molding (Formecken / Endanspritzungen) realisiert werden. Eventuell anfallende Werkzeugkosten sind aufgrund der geforderten Konfektionsmöglichkeit vorgängig abzuklären.

Produktvorteile

‒ Das exakte und zeitintensive Zuschneiden der Dichtung auf Gehrung oder die Einhaltung des vorgegeben Mindestbiegeradius der Dichtungsprofile entfällt
‒ Die konfektionierten Rahmen und Ringe erleichtern das Anbringen an Türen und Schrankrahmen
‒ Keine Undichtigkeiten an Stoßkanten und Gehrungen

Verkleben

Das Verkleben zweier Profilenden ist das einfachste Verfahren. Bei Ringen sollten Entlüftungsbohrungen eingebracht werden, da sich sonst die Kompressionskraft bei einem geschlossenen Schlauch erhöht. Ein besseres und haltbares Verfahren ist das Filmvulkanisieren.

Filmvulkanisieren

Das Filmvulkanisieren ist ein dauerhaftes und haltbares Verfahren. Zwischen den zu vulkanisierenden Profilenden wird eine Folie aus gleichem Material gelegt. Der Zeitaufwand bei dem Filmvulkanisieren ist ein höherer als bei dem Verkleben.

Injection Moulding

Injection Molding steht für Formecken und Endanspritzungen. Das Injection Molding ist z.B. ein Verfahren, um spezielle Ecken für einen Rahmen realisieren zu können.

Im dargestellten Beispiel kann ein Lippenprofil in den Ecken rundausgeformt werden. Während der Klemmbereich des Profils im Rechtenwinkel ausgeführt werden kann. Diese Möglichkeit ist bei dem Vulkanisieren von Profilenden auf Gehrung nicht möglich.

Ablängen / Cutten

Auf Kundenwunsch können Profile online - d.h. in der laufenden Produktionslinie - oder nachträglich auf Längen zwischen 5 - 500 cm geschnitten und verpackt werden. Hierbei sind auch Schrägabschnitte, Gehrungsschnitte und Ausklinkungen möglich.

Aufbringen von Klebeband

Die werkzeuglose Montage durch kleben von Dichtungsprofilen findet immer größere Anwendungsbereiche. Verbindung ganz unterschiedlicher Werkstoffen sowie eine spannungsarme Verklebung durch großflächig Klebestellen sind hierbei große Vorteile. Für den jeweiligen Anwendungsfall können nachträglich doppelseitige Klebebänder aufgebracht werden.

Lackierung

Die natürlichen, hohen Reibwerte eines Elastomers können mit einer Gleitlackbeschichtung signifikant reduziert werden. Dieser Arbeitsgang kann online - in der laufenden Produktionslinie - oder nachträglich z.B. nach einer Eckenvulkanisation erfolgen. Die Lackierung ist transparent und daher kaum sichtbar.

Beflockung

Die Flockfasern reduzieren einerseits die Reibwerte, die bei Gummi sehr hoch sind und kann kleine Unebenheiten und Toleranzen ausgleichen. Typische Anwendung sind z.B. Fensterdichtungen im Automobilbau. Je nach Einsatzfall kann sich die Beflockung abnutzen. Die Profilbeflockung verändert die optischen und haptischen Eigenschaften.

Ummantelung / EMV Dichtung

Eine leitfähige Folie wird um das Gummiprofil gewickelt und fest mit der Oberfläche verklebt. Durch die leitfähige Verbindung von Rahmen und Türe werden auftretende elektromagnetische Störungen reduziert. Die erreichbare Schirmdämpfung hängt von zahlreichen Einflussfaktoren ab.